Ich hätte gern ein Paar Giraffenohren!

Unterwegs mit gewaltfreier Kommunikation – von Ysabelle Wolfe

Verschaltungen

„Den Sack schlägt man, den Esel meint man.“
Petron, Satiren, 45


Heute hörte ich eine Geschichte, die mich sehr berührte, denn diese Art von Geschichte hätte auch aus meinem früheren Leben stammen können.
Eine Frau erzählte, dass die Ehe ihrer Eltern scheiterte, als sie zwei Jahre alt war. Beide Elternteile gingen neue Beziehungen ein, doch das Verhältnis mit der neuen Frau des Vaters blieb angespannt und kühl. Als die Frau mittlerweile selbst verheiratet war, besuchte sie mit ihrem Vater, der Stiefmutter und dem Halbbruder eine Veranstaltung. Ihre Stiefmutter übernahm anderen Menschen gegenüber die Vorstellung und sagte, „das ist mein Mann, unser Sohn, und das ist Frau X“.
Noch heute schmerzt es diese Frau, dass ihre Stiefmutter sie nie anerkannte. Ich glaube, sie wandte sich an die falsche Adresse. Der Mensch, um dessen Anerkennung es eigentlich ging, war der Vater. Er sagte zum Beispiel nicht in dieser Situation, ja, und das ist meine liebe Tochter… Er ließ geschehen, dass seine Frau das Mädchen behandelte, als sei es eine Fremde. Aber der Vater war ihr so kostbar, sie durfte ihn nicht mit ihren Bedürfnissen konfrontieren…
Ich habe 2001 ein ähnliches Erlebnis gehabt. Eine enge Freundin hatte eine Einladung zum Geburtstag meines Ex-Mannes angenommen. Am Tag der Feier telefonierten wir zufällig miteinander und wortreich beklagte sie, dass wir beide so eingespannt seien und zu wenig Zeit füreinander hätten. Dann verabschiedete sich, weil sie ja zu dieser Geburtstagsfeier wollte.
Eine Woche wütete ich gegen meinen Ex, der mir die Freundin ausspannen wollte, dann dämmerte mir, dass ich die Verantwortung falsch verschaltet hatte. Meine Freundin war verantwortlich für ihr Handeln. Und IHR Handeln löste bei mir Schmerz, Verzweiflung, Trauer und Entsetzen aus. Damals fiel mir das Sprichwort ein: den Sack schlagen und den Esel meinen. Heute weiß ich, meine Bedürfnisse nach Verbindung, Gemeinschaft, Kongruenz, Vertrauen und Klarheit waren im Mangel. Aber das lag nicht am Verhalten meines Ex, sondern wurde durch das Verhalten meiner Freundin ausgelöst.
Heute will ich für mich überprüfen, welche Handlung oder Unterlassung in wessen Verantwortungsbereich fällt. Ich überprüfe meine Bedürfnisse und kläre meine Angelegenheiten mit den Menschen, die für die auslösende Handlung verantwortlich sind.

Einen Kommentar schreiben

Hinweise zur Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Copyright © 2020 by: Ich hätte gern ein Paar Giraffenohren! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.