Ich hätte gern ein Paar Giraffenohren!

Unterwegs mit gewaltfreier Kommunikation – von Ysabelle Wolfe

Wirksamkeit!

Hallo, Welt!
Da soll noch mal einer behaupten, als Bürgerin könne man nichts erreichen.  Als erstes hatte ich heute Morgen ganz früh eine Nachricht vom Leiter des Ordnungsamtes, der schrieb, er habe die Sache ans Bauamt weiter geleitet.

Aus dem Bauamt erhielt ich um kurz nach zehn eine E-Mail:

die Stadt … war nicht untätig. Leider ist das für die Anliegerinnen und Anlieger nicht immer ersichtlich.

Es gab einige Abstimmungen mit der Unteren Denkmalschutzbehörde, da die Parkanlage und somit die Brücken unter Denkmalschutz stehen.

Auch mussten die finanziellen Mittel vor einer Ausschreibung bereit gestellt werden.

 

Der Auftrag für die Erneuerung der Brückenauflager wurde bereits vergeben und wir stimmen derzeit den Ausführungstermin ab.

Wahrscheinlich werden diese Arbeiten im Mai abgeschlossen sein.

 

Leider sind das nicht die einzigen Arbeiten, die an den Brücken ausgeführt werden.

Im Anschluss müssen beide Brücken nach den aktuellen Vorschriften Verkehrssicher gestaltet werden, was zu einer erneuten Demontage der beiden Bauwerke führen kann.

Da wir uns für diesen Bereich derzeit noch in der Ausschreibungsphase befinden, kann ich Ihnen dafür noch keinen zeitlichen Rahmen nennen.

 

Die Brücke am XXX muss komplett erneuert werden, leider führt das auch dort zu einen temporären Umweg.

Wir werden uns die Situation vor Ort anschauen und ggf. einen neuen Abfallbehälter aufstellen. <…>

Ich habe mich eben für diese Nachricht bedankt und freue mich, dass ich da über meinen Schatten gesprungen bin und die Behörde direkt angeschrieben habe. Jetzt kann ich viel besser abwarten, dass die Brückenaufleger endlich saniert werden. Kann sich ja nur noch um Monate handeln.

Nach meinem Unfall im Dezember habe ich noch immer mit Schulterschmerzen zu tun und mein sehr verehrter Osteopath möchte, dass sich das mal ein Orthopäde anguckt. Nun hatte die Ärztin die letzten 14 Tage Urlaub und heute ist es mir von 8.30 Uhr bis 15 Uhr nicht gelungen, in der Praxis jemanden ans Telefon zu kriegen. Entweder war besetzt oder (über Mittag) lief das Band mit der Ansage, wegen Urlaubs sei die Praxis bis zum 26. März geschlossen. Im Internet fand ich keine Mailadresse, aber – man glaubt es kaum – eine Faxnummer …  War das nicht so, dass meine Fritzbox auch faxen kann? Kann sie … Ich habe also ein Fax geschrieben und um eine Terminvergabe gebeten. Unfassbar! Innerhalb von drei Minuten rief eine Mitarbeiterin bei mir zurück und hatte tatsächlich noch einen freien Termin für mich in einem akzeptablen Zeitrahmen. Ich war so beglückt von meiner eigenen Wirksamkeit, ich hätte die Frau küssen können und habe sie mit meiner Begeisterung total überschüttet. Raus aus der Meckerecke und aktiv werden – es lohnt sich!

So long!

Ysabelle

Einen Kommentar schreiben

Hinweise zur Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Copyright © 2021 by: Ich hätte gern ein Paar Giraffenohren! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.