Ich hätte gern ein Paar Giraffenohren!

Unterwegs mit gewaltfreier Kommunikation – von Ysabelle Wolfe

Mitgefühl als Weg

„Jedes Mal, wenn wir ein Arschloch sehen, zahlen wir dafür, denn dann leben wir in einer Welt voller Arschlöcher.“
Marshall Rosenberg

 Hallo Ihr Lieben!

Um die Haltung der GFK zu entwickeln reicht es nicht, ab und zu ein Seminar zu besuchen oder ein Buch zu lesen. Die neuen Verknüpfungen in unserem Gehirn, die während eines intensiven Seminars entstehen können, müssen so oft wie möglich benutzt werden damit sie sich verfestigen können.

Für mich bedeutet das, besonders in Alltagssituationen immer und immer wieder eine empathische Haltung einzunehmen und meinen Blick auf das Wesentliche zu richten.

 

Wenn ich meine ein Arschloch zu sehen kann ich mich fragen:

Was fühle ich jetzt grade? Was brauche ich?

Was fühlt diese Person, was braucht sie wohl grade?

 

Leichter gesagt als getan. Viel zu oft vergesse ich im Alltag meine Giraffenohren und finde mich in einer Welt der Rechthaberei wieder.

Am Hilfreichsten dabei, mich immer wieder daran zu erinnern, wie ich eigentlich leben will, habe ich wöchentliche Treffen in Empathiegruppen erlebt.

Ein fester Zeitpunkt in der Woche, an dem alles andere draußen bleibt.

Zwei Stunden, in denen ich mich einfach nur dem empathischen Blick widme.

Unterstützung durch eine erfahrene Trainerin die mir ihre Giraffenohren leiht.

 

Das erste Jahr regelmäßigen Übens hat aus mir einen ganz anderen Menschen gemacht. Ich ärgerte mich weniger als früher, hatte plötzlich weniger Angst vor fremden Menschen.Schwierige Entscheidungen in meinem Leben verloren ihren Schrecken.

Ich bin überzeugt, dass jeder davon profitieren kann, sich auf einen längeren, regelmäßigen Übungsprozess in Gewaltfreier Kommunikation einzulassen. Inzwischen gibt es viele offene Übungsgruppen in ganz Deutschland, wo man ohne Verpflichtung reinschnuppern kann, ab September auch eine neue in Hamburg mit mir :-).

Für alle die ein etwas flexibleres Trainingsprogramm suchen kann ich den Online Kurs „Mitgefühl als Weg“ mit Thom Bond empfehlen.

Der Kurs läuft über email und Skype und hat bereits gestartet.

Eine Anmeldung ist allerdings noch bis zum 2. Juli möglich.

 

In diesem Kurs werden wöchentliche Anregungen gegeben um immer wieder den Blick für das wesentliche zu schärfen, kombiniert mit Geschichten und Erklärungen.

Was mich besonders freut: Die Kursgebühr ist frei wählbar!

Es kann also absolut jeder teilnehmen.

 

Viel Freude beim Üben!

 

Markus

Eine Reaktion zu “Mitgefühl als Weg”

  1. Olaf

    Hallo Markus
    Vielen Dank für den Hinweis auf das Online Seminar
    dadurch kann ich sehr gut weiter mit der GFK üben
    liebenGrß
    Olaf

Einen Kommentar schreiben

Hinweise zur Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Copyright © 2019 by: Ich hätte gern ein Paar Giraffenohren! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.