Ich hätte gern ein Paar Giraffenohren!

Unterwegs mit gewaltfreier Kommunikation – von Ysabelle Wolfe

Giraffen-Tango

Hallo, Welt!
Gestern habe ich den Laminator zum Glühen gebracht. Beim letzten Treffen in der Übungsgruppe stellte sich heraus, dass niemand das GfK-Tanzparkett kannte. Ich habe schnell mit ein paar Zetteln improvisiert und hörte hinterher, das sei so wunderbar einleuchtend und nachvollziehbar gewesen. Also dachte ich, dann bau ich mal ein Tanzparkett.

Das GFK-Tanzparkett wurde von Bridget Belgrave und Gina Lawrie entwickelt. Jedes der sechs Tanzparkett-Kartensets besteht aus Karten, die auf den Boden gelegt werden und die verschiedenen Schritte des GFK-Prozesses repräsentieren.

2007 hat mir mal ein netter Mensch eine CD zugespielt, auf dem die Tanzparkett-Daten drauf sind. Vor grauer Vorzeit habe ich den Kram ausgedruckt und kopfschüttelnd wegsortiert. Ne, das hab ich nicht kapiert, die verschiedenen Blätter und Kopiervorlagen… Die Ausdrucke wanderten in den Schrank und das war’s. Wenn andere mit den Karten arbeiteten, war ich wenig engagiert. Irgendwie sprach mich das Konzept nicht an.

Doch als ich Freitagmorgen durch die Unterlagen von Belgrave und Lawrie blätterte, um mich wegen der Vier-Schritte-Karten zu informieren, machte es auf einmal „klick“. Sozusagen ein Klick-Parkett *hihihihi* und ich stellte fest, dass ich in meinem Kopf etwas ganz Ähnliches schon seit langem betreibe, nur ohne Karten. Beim Lesen der Anleitung (RTFM, sag ich mal…) wurde mir auf einmal die Schönheit dieses Systems deutlich. Da ich mit meinem ausgedruckten Blätterwald nicht weiter kam, habe ich kurzerhand bei einem Internetshop einen Satz Karten und ein Handbuch bestellt.

Eine Stunde nachdem ich das bestellt hatte, verstand ich auf einmal, was es mit diesem Kram auf der CD auf sich hatte. Ich konnte das Material jetzt benutzen, hatte aber gerade 50 Pfund für einen Satz Karten und ein Handbuch ausgegeben. Das störte mich nicht, denn mit dem Kauf der offiziellen Karten und des Handbuchs erfülle ich mir ganz wunderbare Bedürfnisse!
Beitragen
Wertschätzung
Respekt
Authentizität
Gemeinschaft
Unterstützung.

Ich dachte bei mir, die vier Schritte könnte ich ja mal vorab auf Tafeln brennen und kommende Woche mit in die Übungsgruppe nehmen. Ich hatte auch die Bitten gelesen, die Gina und Bridget in ihrem Handbuch formuliert hatten. Unter anderem stand da:

Falls Geld beim Erwerb der Materialien ein Hindernis darstellt:
• Schreibt uns bitte, und sagt uns, wieviel Geld Ihr bezahlen wollt. Es liegt uns viel daran, GFK in allen Gesellschaftsschichten zu verbreiten. Also meldet Euch bei uns.

und etwas weiter unten:

Wir möchten, dass die Tanzparkette so gebraucht werden, wie wir sie gestaltet haben. Falls Ihr Veränderungen vornehmt:
• Bitte schickt uns Kopien. • Druckt auf Eure Version: „Angepasst
an (oder ‚Inspiriert von’, oder ‚Basierend auf’) ‚Das GFK- Tanzparkett’ von Bridget Belgrave & Gina Lawrie www.GnB.org.uk“
Falls Ihr etwas Ähnliches kreiert:
• Bitte wählt einen Namen, durch den es sich deutlich von ‚Das GFK- Tanzparkett ’ und ‚Tanzkarten’ unterscheidet und macht die Herkunft durch den oben genannten Aufdruck kenntlich.

Also suchte ich im Netz nach einem kurzen Hinweis zum Thema Tanzparkett, den ich unten auf meine selbst gemachten Karten kopieren konnte, und der die Urheberschaft von Bridget und Gina bekundete. (Wobei Tafel mit den vier Schritten noch kein eigentliches Tanzparkett sind, aber immerhin!) Ein Tanz auf dem Tanzparkett sieht zum Beispiel so aus:

Ich surfte also über Seiten, wo etwas zum GfK-Tanzparkett stand und entdeckte auch eine Datei, die mutmaßlich genau den Hinweis anbieten konnte, den ich suchte. Da stand:

Das GfK-Tanzparkett
Das Tanzparkett ist ähnlich wie das Arbeitsblatt eine Hilfe für Klarheit.

Es funktioniert so: Drucken Sie sich die Karten aus und legen Sie sich die Karten auf den Boden – dann können Sie über die Karten durch die 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation tanzen. Stellen Sie sich auf die Karte „Beobachtung“ und formulieren Sie die Beobachtung: „Wenn ich wahrnehme, dass …“ – Dann gehen Sie weiter auf die Karte „Gefühle“ und erspüren und formulieren Sie, welche Gefühle die Situation, die Sie in der Beobachtung formuliert haben, bei Ihnen auslöst. usw.
Auch hier kann die Karte mit den Gefühlen und Bedürfnissen hilfreich sein. Tipp: Nehmen Sie sich Zeit, atmen Sie, und nehmen Sie wirklichen Kontakt mit sich selbst auf.

Dann öffnete ich die Datei und hielt die Luft an.
Da hatte jemand eine Version des Tanzparketts nachgebaut und dann darunter geschrieben: Copyright: TrainerIn XY

Liebe Freunde,
ich bin total aufgewühlt und traurig.
Meine Bedürfnisse nach Wertschätzung und Respekt für die Arbeit von Gina und Bridget sind im Mangel. Wenn ich einen Arbeitsbogen entwickle und jemand anderes den benutzt, wünsche ich mir, dass der Hinweis auf meine Urheberschaft deutlich zu erkennen ist. Es geht mir auch um Anerkennung, Integrität, Ehrlichkeit, Schutz und Sicherheit. Es schmälert doch nicht die Leistung des Trainers, wenn er zu erkennen gibt, woher er seine Arbeitsmittel bezieht! Die Vier-Schritte-Kärtchen, die ich immer bei mir trage, habe ich auch nicht selbst entwickelt, sondern sie sind eine Fortschreibung von zwei anderen Karten, die mir in die Hände gefallen sind. Eine bekam ich 2008 in meiner ersten Jahresgruppe als Abschiedsgeschenk, eine umfangreichere 2009 von einem Seminarkollegen (der die Idee irgendwo aufgeschnappt hatte). Ich habe sie dann noch im die Interpretationsgefühle erweitert, somit einen Beitrag dazu geleistet, dass diese aktuellen Karten jetzt „meine“ sind. Aber eine Idee wie das Tanzparkett in dieser Weise zu übernehmen, sogar noch den Titel beizubehalten ohne einen Hinweis auf die „Erfinderinnen“ zu geben – damit geht es mir nicht gut.

Könnte sein, dass ich mich mit der/dem TrainerkollegIn in Verbindung setze und sage, wie es mir mit meinem Fund im Netz geht. Aber erst mal muss ich für mich klarkriegen, worum es MIR eigentlich geht. Mal sehen, was ich auf meinen tollen Karten für mich für eine Lösung ertanze.

So long!

Ysabelle

Einen Kommentar schreiben

Hinweise zur Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Copyright © 2019 by: Ich hätte gern ein Paar Giraffenohren! • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.